Neubau Universität Konstanz Gebäude ZS | Konstanz

Das Areal des Universitätsgeländes befindet sich außerhalb von Konstanz auf dem Gießberg. Der Neubau für das Gebäude ZS soll im nordwestlichen Bereich des Gesamtgebietes, unterhalb von Gebäude Z, errichtet werden.

Die Anlage umfasst mehrere Gebäude, vorwiegend in Stahlbetonbauweise, die miteinander verbunden bzw. ineinander verschachtelt sind.

Der Neubau für das Gebäude ZS wird freistehend errichtet und erhält einen separaten Zugang. Der Neubau wird als spezielles Laborgebäude für ein Großgerät als Kryostat STM (scanning tunneling microscope)–System für den Fachbereich Physik SFB 767 errichtet. Das Gebäude muss gerätebedingt schwingungstechnisch hohen Anforderungen genügen, besonders im tieffrequenten Bereich unterhalb von 100 Hz. Diese Anforderungen bedingen ein möglichst massives und steifes Gebäude, mit besonderen Anforderungen an die Gründung. Eine Klimatisierung des Laborraumes ist erforderlich. Das Gebäude ist zweigeschossig, wobei das untere Geschoss – Ebene 06 –im nördlichen Bereich zur Hälfte auf Grund der Hanglage im Gelände eingegraben ist. Das Dach wird als extensiv begrüntes Flachdach vorgesehen.

Standort

Konstanz

Bauherr

Vermögen und Bau, Baden-Württemberg

 

Fläche BGF

460 m²

Fläche BRI

1.630 m³

Status

Abgeschlossen 2010

MANGOLD THOMA GÖNC  Freie Architekten GmbH     Westendstraße 3    D-78315 Radolfzell     T +49 77 32 988 02 0      info@mtg-architekten.de      Impressum

  • Facebook