Neubau Käthe-Luther-Kinderhaus | Singen

Mit dem Erwerb der beiden Häuser Höristraße 35 und 37 hatte die damals noch Oberlin-Kindergarten genannte Einrichtung der evangelischen Kirchengemeinde Singen die Chance, ihr Angebotsspektrum um 20 Krippenbetreuungsplätze und um ein Wohnquartier-bezogenes Familienzentrum zu erweitern.

In die bestehende Bausubstanz der beiden Wohnhäuser wurde teilweise grundlegend, teilweise aber auch behutsam, unter Beachtung der bestehenden atmosphärischen Qualitäten, eingegriffen. Belange des Schall- und Brandschutzes waren ebenso zu beachten wie die der Sicherheit der Krippen-Kinder.

Beide Häuser wurden unter energetischen Aspekten modernisiert, Veränderungen an den Fassaden betrafen vor allem die Vergrößerung der Fensterflächen, was den Innenräumen eine neue Tages-Licht-Qualität bescherte.

Der neue erdgeschossige Verbindungstrakt wirkt durch seine großflächigen Verglasungen wie ein überdachter Innenhof. Er wird für Aktivitäten des gesamten Kindergartens genutzt.

Die Wahl der vorherrschenden Materialien, helles Birkenholz bei den Einbauten und Türen sowie Linoleum auf den beheizten Fußbodenflächen wird durch ein sorgfältig abgestimmtes Farbkonzept ergänzt.

Die so in insgesamt 18 Monaten Umbauzeit vergrößerte Einrichtung wurde in einem stimmungsvollen Einweihungsfest umbenannt in „Käthe-Luther Kinderhaus“.

Standort

Singen

Bauherr

Ev. Kirche Singen

 

Fläche BGF

800 m²

Fläche BRI

2.250 m³

Status

Abgeschlossen 2011

MANGOLD THOMA GÖNC  Freie Architekten GmbH     Westendstraße 3    D-78315 Radolfzell     T +49 77 32 988 02 0      info@mtg-architekten.de      Impressum

  • Facebook