Alte Post | Rottweil

Die beiden Häuserpaare ruhen zueinander versetzt im Abstand von 5 m auf einem gemeinsamen Sockel, der beide Baukörper verbindet und den geplanten großen Laden, sowie ein Café, ein Bistro oder einen weiteren Laden beherbergt. Auf der Nordwestecke des Sockelgeschosses befindet sich die Einfahrt zur Tiefgarage, die 16 einfache Stellplätze bietet und optional mit 9 Doppelparkern auf insgesamt 25 Stellplätze erweitert werden kann. Daneben befinden sich im Untergeschoss noch Technik-, Keller- und Lagerräume.

 

Die Wohngeschosse werden von Süden aus über die Fuge zwischen den Baukörpern erschlossen. Jeder der beiden Gebäudezwillinge erhält mittig einen Treppenhauskern, der nach oben hin die Wohnungen und nach unten hin die Tiefgarage erschließt.

Im EG-Wohngeschoss befinden sich je eine kleine und eine große Wohnung neben einer Praxis bzw. einem kleinem Büro. Die darüber liegenden Geschosse beinhalten unterschiedlich große Wohnungen sowie je eine Maisonette- und eine kleine Wohnung in den beiden Dachebenen. Insgesamt ergeben sich so 20 Einheiten.

 

Das Sockelgeschoss öffnet sich entsprechend seiner Nutzung einladend zum Platz im Norden hin. Die Fassade für das vorgeschlagene Café akzentuiert im Bereich der Fuge das Ensemble und lässt den besonderen Innenraum durch die Öffnungsgestaltung erahnen.

 

Die Fassade wird entsprechend der Altstadtrichtlinien als verputzte Lochfassade gestaltet. Die Wohngeschosse sind allseitig über hochformatige Fenster ausgewogen belichtet und öffnen sich lediglich zur Südseite hin großzügiger mit Loggien bzw. raumhoher Verglasung. Sonnenschutz gewähren senkrecht stehende metallene Falt-Klapp-Läden, welche jeweils links und rechts gefaltet in der Laibung geparkt werden. Eine Komposition aus hochwertigen mineralischen und farblich ausgewogenen Außenputzen (mit einer Betonung des Sockelgeschosses) sowie eine sorgfältige Laibungsgestaltung mit Putzfaschen sollen einen angemessenen Dialog mit der umgebenden Bausubstanz der Altstadt ermöglichen.

Standort

Rottweil

Bauherr

Stadt Radolfzell

Fläche BGF

3.793 m²

Fläche BRI

11.850 m³

Status

Wettbewerb, Teilnahme  2017

MANGOLD THOMA GÖNC  Freie Architekten GmbH     Westendstraße 3    D-78315 Radolfzell     T +49 77 32 988 02 0      info@mtg-architekten.de      Impressum

  • Facebook