Wettbewerb Ravensberg Areal | Radolfzell

Es werden 5 Baukörper vorgeschlagen, die auf das typologisch sehr heterogene Umfeld zwischen neuem Berufschulzentrum, Gewerbehallen, Bahngleisen und Wohnbauten unterschiedlichster Maßstäbe, sowie den beiden auf dem Grundstück vorhandenen Hochhäusern in Höhe, Körnung und Struktur vermittelnd reagieren.
Das Gebäude A, beherbergt im Erdgeschoss den hier optimal erschlossenen Kindergarten. Dessen Freibereich orientiert sich südostseitig geschützt und gut belichtet zur halböffentl. Hofspange zwischen den beiden vorhandenen Hochhäusern. In den Obergeschossen befinden sich Wohnungen mit Ost-Westausrichtung, die mit ihrer geringeren Bautiefe hofseitig zurückspringen und damit Abstand zum Kindergarten wahren.
Die Nord-Südausrichtung ermöglicht den Wohnungen in den Gebäuden B, C und D eine bestmögliche Orientierung nach Südwesten. Im Gebäude E an der Steinstraße befinden sich in den unteren Geschossen Maisonettewohnungen und darüber die Gewerbenutzung mit Anbindung an das Bürohochhaus über die gemeinsame Erschließung. Eine eingeschossige, die 4 Baukörper verbindende Filterzone, bildet überdachte Eingangsbereiche und beherbergt Nebennutzungen. Gleichzeitig werden hierdurch die 3 Wohnhöfe vom Tagesbetrieb des Kindergartens abgeschirmt und bekommen einen privateren Charakter.

Standort

Konstanz

Bauherr

Ravensberg GmbH

 

Fläche BGF

20.570 m²

Fläche BRI

68.415 m³

Status

Teilnahme 2020